Hospizdienst Uecker-Randow e. V.

... weil Sterben zum Leben gehört ...

Im Mittelalter wurden Hospize meist in Klöstern eingerichtet,in denen Reisenden und Pilgern Schutz und Hilfe geboten wurde.

Die Ärztin Cicely Saunders gründete 1967 das erste Hospiz in London, das "Hospice St. Christopher". Das anonyme Sterben der Menschen hinter Mauern und in Not veranlasste sie zu diesem Schritt. Dieses Hospiz ist die Geburtsstätte der modernen Hospizbewegung, einer Bewegung die sich in vielen Teilen der Welt etabliert hat.

In Deutschland gibt es mittlerweile 114 Stationäre Hospize und um die 1400 Ambulante Hospizdienste.

Auch in Mecklenburg Vorpommern hat sich die Hospizbewegung etabliert. Inzwischen wirken hier 21 ambulante Hospizdienste, 5 stationäre Hospize, 4 Palliativstationen und 2 Palliativ Care Teams.

Im Zentrum der Hospizarbeit steht die Begleitung schwerstkranker Menschen. Diese sollen mit ihren Schmerzen, Ängsten und Bedürfnissen nicht alleine gelassen werden. Angehörige werden mit in die Begleitung einbezogen und entlastet. Der Kranke behält seine Selbstbestimmung in Behandlung und Betreuung. Alle Angebote zielen auf körperliche, psychische, soziale und seelsorgerische Bedürfnisse der Patienten und der Angehörigen.

Termine

Treffen der Hospizbegleiterinnen

25. Oktober 2017 - 18.00 Uhr
Hospizbüro

Gast: Supervisorin Karen Kuhlmann

Beginn Hospizbegleiterkurs

3. November 2017

Geschäftsstelle

Hospizdienst
Uecker-Randow e. V.
Prenzlauer Chaussee 30
17309 Pasewalk

Sprechzeiten
nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt
Fon: 0 39 73 - 22 87 77
Fax: 0 39 73  - 20 29 69
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten hier unsere Bankverbindung

Kontoinhaber
Hospizdienst
Uecker-Randow e. V.

Geldinstitut
Sparkasse Uecker-Randow

IBAN
DE37 1505 0400 3110 0156 91

BIC
NOLA DE21 PSW